Dieses Mal berichte ich über die Hearty Rise Innovation, die mit hoher Wahrscheinlichkeit schon
einige von Euch kennen werden. Warum inzwischen nicht nur ich vom Team mit einer dieser
Ausnahmeruten fischen gehe, erfahrt Ihr auch gleich in meinem Bericht.

Fangen wir aber erstmal mit den technischen Daten an:
– Länge: 2.53m
– Gewicht: 116g
– Transportlänge: 130 cm/ 2-teilig
– Wurfgewicht.: 8-32g
– Ringe: Fuji Torzite
– Rollenhalter: Fuji

Die Innovation bietet auf den ersten Blick ein sehr schlichtes, aber super edles Design. Die
schwarze Rute mit goldenen Zierwicklungen an den Ringen, goldenen Abschlusskappen am
Fuji Rollenhalter und einer schwarz/goldenen Endkappe mit dem Hearty Rise Logo, wirkt
einfach richtig edel.

Der besonders leichte Blank zeichnet sich durch seine pfeilschnelle Aktion
aus. Dies wird über die neue Net-VIII Technologie erreicht. : Mehrere Lagen Carbon werden
hier übereinander in unterschiedlichen Richtungen gewickelt und daraus wird dann der Kern
des Blanks hergestellt , darüber liegt eine Carbon Schicht Doppel-Helix Cross gewobenes
Carbon und als letztes eine OOP Schcht, die die Rute besonders leicht, unempfindlich,
wasserabweisend und stark macht.
Das Zurückschnellen der sensiblen Spitze ist somit extrem präzise und zeigt jeden noch so
kleinen Anfasser zuverlässig an. Am besten fischt sich die Rute mit Gewichten zwischen 5g
und 14g und Ködern bis 4″, aber auch 5g-Jigs und 3″ Köder lassen sich noch super mit der
Rute führen. Man fühlt auch auf voller Wurfdistanz jeden Grundkontakt.

Bild Quelle Heraty Rise Europe

Beim ersten Testfischen der Rute am Mittellandkanal habe ich den Grundkontakt sogar sofort
mit einem Anhieb pariert, da ich an einen Biss geglaubt hatte. Von dem Augenblick an wusste
ich, dass diese Rute genau die Richtige für mich sein wird.
Als dann aber der erste wirkliche Biss erfolgte, der wie ein Blitz durch den Blank bis in meinen
Unterarm schoss, begann der absolute Suchtfaktor. Auch mein Teamkollege Christian konnte
sich beim Testangeln dann davon überzeugen und hat sich daraufhin ebenfalls die Hearty Rise
Innovation zugelegt.

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 82

 

Trotz der extrem feinfühligen Rute braucht man jedoch keineswegs Angst vor großen Fischen
haben. Mit diesem markant starken Rückgrat könnt Ihr immer perfekt den Haken setzen und
könnt so jeden Fisch sicher landen. Diese Rute ist nicht nur ideal zum Zander- oder
Barschangeln mit Gummifischen .
Für mich ist sie eine der besten Ruten zum Wobblerangeln auf Zander. Die bekannt sehr
beherzten Bisse und darauf folgenden starken Fluchten der Stachelritter federt die Rute
glanzvoll ab und es gab bisher nur wenige Aussteiger. Ein echtes Allroundtalent finde ich.

Sehr gut macht sich die Rute an unseren heimischen Kanälen, Seen oder langsam
strömenden Fließgewässern. Kombiniert mit einer 3000er Rolle liegt sie perfekt
in der Waage.

Das die gesamte Serie ein großes Potential aufweist, kann auch unser Dany bestätigen:
Die 902H mit einer Länge von 2,75m und einem angegebenen Wurfgewicht von 8-32g hat es
ihm voll angetan. Er fischt sie am Kanal oder am See, wo er die herausragenden
Wurfeigenschaften nicht mehr missen möchte. Die 40+ Barsche auf Distanz sicher zu haken
und perfekt zu drillen erfordert genau die Eigenschaften, die eben die Innovation in dieser
Länge mit sich bringt.

Einige gute „Kirschen“ konnte Dany mit Jigspinnern um die 14g
verhaften. Aussteiger, trotz der oft risikoreicheren Drills, auf volle Entfernung hatte er nicht, ein
weiterer Pluspunkt, für die aus Premiumteilen gefertigte Ausnahme-Ruten.

 

Ganz anderes Fischen war es auch an der Ems im Emsland bei unserem Teamer Lui. Er lud
zum Zander- und Barschangeln zu sich an das heimische Hausgewässer. Die teilweise sehr
bewachsene Uferböschung war aufgrund der Länge der Innovation kaum ein Hindernis und
die Köder konnten perfekt über die. Steinpackung gehebelt werden. Am 5g Jika-Rig erwies
sich ein weiteres Mal die Rute als Traumpartner für dieses feine Rig. Die Krebsimmitat-Köder
konnte Dany perfekt über den strukturreichen Gewässergrund führen und landete einige
schöne Fische mit dieser Methode. Wenn das Drop-Shot Blei gefühlvoll durch den
schlammigen Grund geschliffen wird und man jede kleinste Struktur in der Rute spürt, weiß
man schnell, welche Qualitäten diese Rute in sich hat.
Durch das extrem leichte Gesamtgewicht kann man die Rute auch einhändig im Pendelwurf
optimal einsetzen. Spaß- und Suchtfaktor sind garantiert.
Mein Fazit, wie ihr es Euch wahrscheinlich denken könnt: Absolute Empfehlung.

Eine super edle Rute aus dem Premiumsegment und dabei bezahlbar Wer eine leichte
Zanderrute für die oben beschriebenen Bereiche sucht, wird hier auf jeden Fall auf seine
Kosten kommen.

Tackle gecheckt! – Tight Lines und bleibt gesund – Euer Rene und Dany vom Team Tacklecheck

previous arrow
next arrow
Slider