Wer kennt sie nicht, die Rubrik auf dem Zeck Fishing Kanal ? Wenn Maxi zu Eule sagt : „Es ist mal wieder Zeit für den Tacklecheck.“
Irgendwie ist es ja klar, daß wir uns angesprochen fühlen und es war für uns so, als hätte man nach Batman gerufen. Wenn es um einen Tacklecheck geht, dann sind wir natürlich sofort zur Stelle und so haben wir uns der Sache mal angenommen. Hier haben wir für die Welsfans unter Euch, den Tacklecheck für die „Buddy long“ aus dem Hause Zeck-Fishing Hier die

Eckdaten Hersteller :
Zeck-Fishing Rute : Buddy long
Länge/Teile : 3,20m / 2teilig
Transportlänge : 1,65m
Wurfgewicht : 300g
Rutengewicht : 645g
Ringe : 10+1
Sea Guide Rollenhalter : Fuji DPS H/#24
Grifflänge : 0,43m
Endkappe Ø : 0,039m

Die „Buddy long“ ist eine reine Ansitzrute für das Angeln mit der Stationärrolle und eignet sich besonders gut für die Angelei vom Ufer.Sie ist 30cm länger als ihr Vorgänger, die „Buddy“. Dadurch kann man beim Abspannen mit ihr, weitere Distanzen erreichen. Sind es bei der „Buddy“ maximal 150m so lässt sich mit der Buddy long eine Distanz von 200m spielend erreichen, ohne das man Probleme hat die Schnur aus dem Wasser zu bekommen. Selbst bei 230m-250m macht sie im Rutenständer noch eine gute Figur.

Da ich mit meinem Tackle nicht besonders pfleglich umgehe, gefällt mir der Glasfaserblank ganz gut. Während Carbonblanks empfindlicher auf Stöße und Erschütterungen reagieren, kann man den Glasfaserblank der „Buddy long“ ruhig mal in die Hecke feuern, nach einem Fehlbiss. Ich würde sogar sagen, man kann mit dem Bagger darüber fahren ohne sie zu zerstören.(bitte nicht nachmachen) Der moderne Glasfaserblank macht auch extrem Spaß beim Drillen (auch kleinere Welse). Die „Buddy long“ verzeiht auch Fehler beim Drillen und ist somit auch bestens für Welseinsteiger geeignet. Man kann mit ihr auch ohne Auslegeboot vom Ufer angeln, denn sie wirft auch Gewichte von mehr als 300g.

Bei meinen Ansitzen im letzten Jahr war die „Buddy long“ ein sehr guter Begleiter. Sie läßt sich hervorragend zum Abspannen und Bojenangeln einsetzen.

Mein Fazit: Eine Spitzenrute zum Ansitzangeln auf Wels. Die Firma Zeck-Fishing hat mit dieser Rute einen „großen Bruder“ der „Buddy“ erschaffen, der meiner Meinung nach, hochpreisigen Ruten in nichts nachsteht. Ganz im Gegenteil: Die „Buddy long“ ist eine super Rute, wenn es mal schnell ans Wasser gehen soll und das Auto oder Boot nicht so gepackt werden muss, das die Ruten sicher gegen Erschütterungen verstaut werden müssen, sie verzeiht sehr viel. Wer eine neue Welsrute sucht und nicht gleich ein Vermögen investieren will, der sollte sich die „Buddy long“ ruhig mal anschauen. Stramme Schnüre euer Lui #tacklecheck ….