Technische Daten:
Länge: 1,95m
Transportlänge 1,04m
Ringe: 8
Gewicht 95 g.
WG: 2 – 14 g.

Da die Forellenzeit bei uns vor der Tür stand, suchte ich nach einer
innovativen Rute für das Angeln von Barschen und Forellen.
Meine Vorgaben waren klar: Sie sollte ein kurzes Handteil haben, schnell
sein und Wobbler bis 60mm sollten twitchbar sein, dabei sollte es jedoch
möglich sein, so viel Feingefühl aufzubringen dass kleine Köder bis 7 g
damit zielgenau geworfen und auch geführt werden können.
Mein Blick fiel auf die Konger aus dem Hause Clickbaits, ich berichtete
Sean Perez welche Erwartungen ich hatte und er empfahl mir die Rute
inkl. einer Rolle aus dem Hause Ryobi (gesonderter Bericht).
Nachdem der Postbote dann geschellt hatte, konnte das gute Stück unter
die Lupe genommen werden.
Die Rute kommt in einem schlichten Schwarz und daher mit weißer
Schrift.

Den Griff bildet eine Mischung aus Duplon und Kork, ausgestattet mit Fuji
Ringen.

Montiert mit der 1000er bespulten Ryobi bringt das Gespann KEINE
300gr auf die Waage.
In der Praxis:
Die ersten Würfe durfte die Rute an einem Forellengewässer machen.
Hier fischte ich mit Wobblern, Spinnern und Softbait.
Meine anfängliche Skepsis bezüglich des kurzen Handteiles erwies sich
als komplett falsche Einschätzung.
Gerade an unwegsamem Gelände und bei gewagten Würfen ist es
nämlich von enormem Vorteil.

Die ersten Fische wurden auf Spinner gefangen, die Rute hat so viel
Rückgrat, dass selbst bei Spinnern genug Reserven da sind um
Anschläge durchzuziehen.

Dann musste die Rute für meine Lieblingsmethode herhalten, dem
aggressiven Twitchen.
Hier versagen die meisten Ruten, da die Schläge vom Blank zum
Wobbler hin schnell und kraftvoll kommen und es sollte nicht nur die Rute abfedern, sondern sich auch der Wobbler bewegen.
Diese Methode meistert die Rute allerdings mit einer souveränen
Leistung. Trotz der Twitchschläge hat sie noch reichlich Reserve, um
auch Anschläge zu setzen und ist sozusagen wie geschaffen für diese Art
der Angelei.
Als Nächstes ging es an die “Gefühlsdisziplin”, dem Fischen mit Softbaits.
Hier macht die Rute ebenfalls einen sehr guten Eindruck

Die Köderführung wird zum Spaß an der Rute, Bisse sofort an den Blank
weitergegeben und Anschläge gnadenlos umgesetzt.
Im Drill verhält sich der semiparabolische Blank sehr schnell und kraftvoll,
die plötzlichen Fluchten der gehakten Fische federt sie sauber ab und
jeder Drill wird zu einem Erlebnis.
Würfe mit leichten Ködern aller Art sind ein Spaßfaktor bei dieser Rute, ob unter Bäumen oder neben Hindernissen; Unterhandwurf oder mal auf
Weite – all dieses meistert sie mit Bravour.
Gerade hier macht sich das kurze Handteil bemerkbar. Da ich selbst nicht
gerade den idealen BMI Index besitze, ist es doch ein leichtes, Würfe
auch vor dem Körper durchzuführen.
Hier an dieser Stelle gilt mein Dank Sean, der sich die Zeit genommen
hat, meine Wünsche genau anzuhören und mir dann das zu empfehlen,
was ich suchte.
Mein Schlussfazit:
Eine im Preis-Leistungs-Verhältnis sehr hochwertige Rute mit einem
enormen Potenzial.
Selbst Angler die mit dem Erkennen von Bissen Schwierigkeiten haben
sollten an dieser Rute ihren Spaß finden.
Sauber verarbeitet und gut ausgewogen.

BF